Ehrentitel verliehen

Reischach: Herbert Vilsmaier jetzt "Altbürgermeister"

 


 

Die Urkunde wurde Herbert Vilsmaier von Hubert Kleinillenberger (links) verliehen. − Foto: Buchberger

Die Urkunde wurde Herbert Vilsmaier von Hubert Kleinillenberger (links) verliehen. − Foto: Buchberger

Reischach. In der Januar-Sitzung des Gemeinderats war die Titelverleihung einstimmig beschlossen worden, bei der Zusammenkunft des Ratsgremiums am Mittwoch wurde die Ernennungsurkunde zum "Altbürgermeister" an Herbert Vilsmaier nun offiziell überreicht.

Vilsmaier hatte wie berichtet zum Ende des Vorjahres nach sechseinhalb Dienstjahren überraschend sein Bürgermeisteramt aufgegeben. Interims-Bürgermeister Hubert Kleinillenberger hob Vilsmaier in einer kleinen Laudatio als den Mann hervor, der sich federführend bei der Gründung der "Helfer vor Ort" und des "Reischacher Sozialfonds" hervorgetan habe. Beispielhaft nannte er auch dessen Wegbereitung für die Wasserversorgung im Außenbereich und seinen Einsatz um die Partnerschaft mit der ungarischen Gemeinde Magyarbóly. "Unser Gemeinwesen ist auf Persönlichkeiten wie dich angewiesen – sie sind Stützpfeiler und Vorbilder unserer Gesellschaft", sagte Kleinillenberger unter dem Applaus der beiden Rathausfraktionen.

Der Geehrte bedankte sich dafür, dass er schon kurze Zeit nach seinem Ausscheiden mit diesem Ehrentitel bedacht wurde. "In anderen Kommunen ist das nicht immer so – da kann das schon mal Jahre dauern", sagte er. Er bedankte sich zudem für die jahrelang gute Zusammenarbeit im Ratsgremium während seiner Bürgermeisterzeit, aber auch in seinem Mandat davor als Gemeinderat, das er seit 1990 inne gehabt hatte.

Neben Manfred Gesierich, der den Titel "Altbürgermeister" ebenfalls kurz nach seinem Ausscheiden vom Bürgermeisteramt im Jahr 2008 verliehen bekommen hatte, ist Vilsmaier nun der zweite Titelträger. − mbu

 

(ANA vom 3.2.2017)